Headerbild

Fleischereifachverkäufer/in

Bild

„Gegessen wird immer!“ Dieses alte Sprichwort beschreibt sehr gut die lange Historie und die Zukunftsaussichten für den Beruf des Fleischereifachverkäufers oder der Fleischereifachverkäuferin. Die Wirtschaft ist immer auf der Suche nach qualifiziertem Fachpersonal.

Welche Tätigkeitsbereiche habe ich als Fachverkäufer/in im Lebensmittelhandwerk mit dem Schwerpunkt Fleischerei?

Als Fachverkäufer oder Fachverkäuferin im Lebensmittelhandwerk mit dem Schwerpunkt Fleischerei werden sie hauptsächlich Fleisch, Fleischwaren, Wurst, Käse und verschiedene Imbisse verkaufen. Darüber hinaus können sie ihr kreatives Know How im Bereich des Veranstaltungsservice ausleben. Ein wichtiger Bestandteil deiner Arbeit wird es ebenfalls sein, ihre Kunden professionell zu ihren Produkten zu beraten und zu informieren. Über diese vielfältigen Tätigkeiten hinaus werden sie
Erzeugnisse vorbereiten oder verarbeiten, zum Beispiel Snacks oder Feinkostsalate herstellen, Platten legen oder Braten zubereiten.

Wo werde ich arbeiten?

Die Beschäftigungsfelder für Fachverkäufer/innen sind vielfältig, somit ergeben sich auch die Arbeitsplätze aus dieser Vielfalt. Sie werden also hauptsächlich:
  • in Betrieben des Fleischerhandwerks
  • und in Fleischer- und Einzelhandelsfachgeschäften arbeiten.
In diesen verschiedenen Geschäften ergeben sich verschiedene Einsatztorte, so zum Beispiel die Küche zur Vorbereitung und Herstellung von Produkten, weiter der Verkaufsraum oder Lager- und Kühlräume. Es kann auch vorkommen, dass sie kleinere Verwaltungsarbeiten im Büro verrichten oder auf Veranstaltungen oder Wochenmärkten tätig sind.

Welche Voraussetzungen gibt es für eine Ausbildungsstelle?

Die Voraussetzungen für eine Ausbildung sind so vielfältig wie der Beruf. Verantwortungsbewusstsein für das Wohlergehen deiner Kunden ist unerlässlich, sowie daraus resultierend ein angemessenes Hygienebewusstsein. Weiter kommt es auf ihre Flexibilität und Teamfähigkeit an. Sie sollten Freude am Umgang mit Kunden haben und ein gutes Namens- und Zahlengedächtnis. Da sie hauptsächlich mit Kunden arbeiten sollten sie über gute Umgangsformen verfügen. Wenn sie darüber hinaus kreativ sind, ist der Beruf genau das richtige für sie. Die meisten Berufseinsteiger verfügen über einen Hauptschulabschluss oder einen Realschulabschluss.

Bild

Wie gestaltet sich die Ausbildung?

Die Ausbildung findet in der Berufsschule und dem Betrieb statt. Pro Ausbildungsjahr haben sie 11 Blockwochen Berufsschule am BBZ-Plön. Der Unterricht findet in so genannten Lernfeldern statt. Die Ausbildung dauert 3 Jahre. Folgende Lernfelder werden sie erwarten:
1. Einführen eines neuen Mitarbeiters
2. Beurteilen und Zerlegen von Schwein oder Lamm
3. Herstellen von Hackfleisch
4. Herstellen von küchenfertigen Fleisch-Erzeugnissen
5. Informieren über Fleischereiprodukte
6. Verkauf aktiv gestalten
7. Waren kundenorientiert verkaufen
8. Speisen herstellen und anrichten
9. Produkte verkaufsfördernd präsentieren
10. Besondere Verkaufssituationen gestalten
11. Waren herrichten, präsentieren und verkaufen
12. Gerichte herstellen und anrichten
13. Gerichte und Getränke präsentieren und servieren
14. Umsatz und Kundenbindung durch Verkaufsaktionen fördern.

Was verdiene ich während der Ausbildung und wie sind meine
Weiterbildungsmöglichkeiten?
 Die folgenden Informationen geben lediglich einen Überblick über die
Verdienstmöglichkeiten.

1. Ausbildungsjahr: 357-413€/mntl
2. Ausbildungsjahr: 434-511€/mntl
3. Ausbildungsjahr: 522-615€/mntl

Nach ihrer abgeschlossenen Ausbildung stehen ihnen verschiedene Möglichkeiten der Weiterbildung offen, hier sind einige skizziert.

Bild

Sollten Sie abschließend noch Fragen haben, melden sie sich einfach im Regionalen Berufsbildungszentrum Plön, beim Fleischerverband Schleswig-Holstein oder in der Kreishandwerkerschaft Ostholstein (Siemensstraße 12a, 23701 Eutin, Tel. 04521/77559-0) und bitten sie um Auskunft.

Kleiner Tipp:

Ein kurzes Praktikum kann ihnen helfen die Entscheidung für diesen tollen Beruf zu treffen. Bei Interesse an einem Praktikum können sie sich natürlich auch im Berufsbildungszentrum Plön melden.

Bild

Volltextsuche

Suchbegriff: 
   
Absenden

Welche Schulart kann ich wählen?

Aktuelles

Abschlussklassen 2014

mehr...

Kult.Kom Bilinguales Sprachmaterial übergeben

mehr...

Projekt Zahnpflege

mehr...

Interaktiv

AZAV
Berufsbildungszentrum Plön · Tel: 04522-74 384 ·  Email: info@bbz-ploen.de